Okt 182017
 

Die digitale Welt ist ohnehin schon seit vielen Jahren nicht wegzudenken. Es hat sich allerdings herausgestellt, dass in dieser Welt voller Webseiten auch digitale Währungen weiter auf dem Vormarsch sind. Aus diesem Anlass dürfte es wohl niemanden wundern, dass Bitcoins schon seit einer geraumen Zeit in aller Munde sind. Selbst Kryptowährung-Fremde wissen, dass diese Bitcoins eine virtuelle Währung darstellen, aber sie wissen oftmals nicht, was Ethereum ist. Es seiden, es handelt sich um all jene, die mit Bitcoins handeln, sie verdienen und mehr. Deswegen macht es wirklich Sinn, sich die Bitcoins und Ethereum kurz anzuschauen sowie deren Vorteile oder Nachteile.

Doch viel wichtiger ist, dass man schaut, wo die Unterschiede untereinander liegen oder ob es da überhaupt welche gibt? Denn dann lernen Interessenten die Kryptowährungen am besten kennen.

Die kurze Einleitung zu Bitcoins

Bitcoins sind die erste Kryptowährung, welche es geschafft hat, ein milliardenschweres Imperium aufzubauen. Diese digitale Zahlungsmethode wird längst zum Handeln an der Börse genutzt, ist im Social Trading allgegenwärtig oder in Online-Shops als Zahlungsmodalität. Nicht zu vergessen, dass auch viele Online-Casinos und Buchmacher eine Möglichkeit liefern, Ein- und Auszahlungen via Bitcoins sind dort keine Seltenheit.

Deswegen ist es wichtig, sich mal kurz die Vorteile oder Nachteile und Infos über Bitcoins anzusehen, um sie direkt mit Ethereum vergleichen zu können.

Was sind Bitcoins?
Bitcoins sind digitale Münzen, die man eher als Kryptowährung kennt. Sie werden auch digitale oder virtuelle Währung genannt.

Seit wann gibt es Bitcoins?
Seit 2008 sind Bitcoins erstmals als Währung im Internet aufgetreten. Das Pseudonym lautete damals Satoshi Nakamoto und bis heute gibt es Satoshis, welche eine Kleinwährung der Bitcoins darstellt. Für den Laien wäre das ähnlich wie der Euro und Cents zu bezeichnen.

Wert eines Bitcoins
Da es sich um Zahlungsmethoden und handelbare Währungen bei Bitcoins handelt, wollen Interessenten sicherlich wissen, welchen Wert diese mit sich bringen. Hier ist aktuell der Wert von 4,800.00 US Dollar pro Bitcoin zu erkennen.

Das sind die Grundfakten, die man über Bitcoins wissen muss, um die Kryptowährung kennenlernen zu können. Dadurch ist es ein wenig einfacher, die digitale Währungen kennenzulernen, die auch bei Litecoins, Dogecoins und der zweit besten und erfolgreichsten Kryptowährung Ethereum wichtig sind.

Kurzer Faktencheck über Ethereum

Der erste Hinweis, dass auch die Kryptowährung Ethereum erfolgreich ist, erkennen Interessenten daran, dass sie die zweitbeste Kryptowährung ist, die derzeit auf den Markt ist. Insgesamt haben derzeit alle Ethereums einen Gesamtwert von knapp 23 Milliarden US-Dollar, sodass man hier vollkommen zu Recht von einer ebenbürtigen Konkurrenz zu Bitcoins sprechen kann und sollte. Um sie ebenfalls wie Bitcoins kennenzulernen, kommt hier der Faktencheck.

Erscheinungsjahr von Ethereum
Das erste Mal trat die Kryptowährung im Jahr 2013 auf. Der größere Erfolg kam allerdings erst zwischen 2015 bis 2017 und der ansteigende Wert liegt offenbar am Trend der Kryptowährungen.

Wertigkeit eines Ethereum
Aktuell sind Ethereum noch von dem riesigen Wert der Bitcoins weit entfernt, sodass hier ein Preis von 278 Euro im Durchschnitt pro Ethereum zu erkennen ist. Dieser fällt und steigt immer mal wieder, aber ist noch sehr schwankend. Doch das war auch zu Bitcoinszeiten so!

Was man mit Ethereum machen kann
Es ist möglich Ethereum zu handeln, kaufen sowie verkaufen. Derzeit sind die Möglichkeiten noch etwas begrenzter, als beim direkten Konkurrenten, aber auch hier wird die Entwicklung sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.

Bitcoins vs Ethereum – jetzt der Test

Bitcoins und Ethereum haben eigentlich nur eines gemeinsam, zumindest im Augenblick – sie sind eine digitale Währung also eine Kryptowährung. Das ist wirklich das Einzige, was sie derzeit gemeinsam haben und es nicht einfach macht, diese Währungen miteinander zu vergleichen. Doch man sollte hier mal schauen, wer die Nase vorne hat, um zu wissen, welche Währung man in Moment vielleicht eher handelt und als attraktiv empfindet.

Bitcoins haben im Wert die Nase vor Ethereum
Sicher ist, dass Bitcoins die Nase weit vorne haben, wenn es um die finanzielle Wertigkeit der digitalen Währungen geht. Denn ein Bitcoin kostet im Schnitt 4.800 US Dollar und ein Ethereum um die 278 US Dollar. Da kann man wirklich klar erkennen, welche Kryptowährung besser ist.

Möglichkeiten mit Ethereum und Bitcoins zu handeln
Auch hier haben Bitcoins das Zepter in den Händen. Mit Bitcoins können viele schon in Online-Casinos zocken, auf Sportwetten tippen oder sogar einkaufen sowie an der Börse gehen. Das ist natürlich ganz eindeutig eine große Bandbreite der Handhabung mit den Bitcoins gegenüber Ethereum. Diese Währung ist im Moment noch etwas eingeschränkt.

Seriöse Plattformen Bitcoins vs Ethereum
Hier haben beide Kryptowährungen tatsächlich dieselben Anbieter oder teilweise dieselben. Coinbase oder Bigpanda sind Anbieter, wo man handeln kann und das für beide. Hier steht also ein gleich auf als „VS“ und „Vergleich“ zur Seite, sodass es derzeit doch noch eine kleine Gemeinsamkeit gibt, die Bitcoins und Ethereum im VS-Kampf mit sich bringen.

Schnelligkeit beim Handeln
Ethereum haben aber auch einen besonderen Vorteil. Sie sind im Handeln schneller und dauern im Schnitt wenige Sekunden. Während Bitcoins bei der Übertragung von Handlungen wie Verkauf, Überweisungen & Co immer wenige Minuten in Anspruch nehmen. Da kann Ethereum das Rennen wiederum für sich entscheiden.

Bitcoins vs Ethereum – noch sind Bitcoins vorne

Unbestritten ist, dass Bitcoins derzeit noch die erste Geige auf den Markt der Kryptowährungen spielen. Ethereum ist jedoch gut dabei und kann schon bei einigen Thematiken mithalten. Doch trotzdem muss im Kampf der beiden besten Kryptowährungen derzeit zu sagen, dass sie auf dem ersten Platz vorerst Bitcoins finden werden.

Ethereum ist aber ein guter Ersatz zu Bitcoins oder eine weitere digitale Währung, die zu empfehlen ist. Ethereum ist zudem deutlich besser als Litecoins sowie Dogecoins, welches weitere Kryptowährungen darstellt, was den zweiten Platz nochmals verschönert.

Mehr zum Thema:

  • Bitcoin kaufen – In 3 schnellen Schritten am Markt handeln
  • Ethereum kaufen – So profitieren Anleger vom neuen Handel
  • Bitcoin-Trading: Handeln mit Hebel von 20:1 | AvaTrade Broker
 Posted by at 1:44 pm

Sorry, the comment form is closed at this time.