Jun 202016
 

Die Banken in Deutschland

Banking-Aktivitäten in Deutschland werden von der KWG (Kreditwesengesetz oder KWG) durchgesetzt, die ständig um ändert den Bankensektor zu verbessern. Das deutsche Bankensystem ist ziemlich einzigartig, da es auf den privaten Geschäftsbanken angewiesen, staatliche Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Euro NotenDie Geschäftsbanken sind weltweit verbreitet, während Sparkassen und Genossenschaftsbanken auf regionaler Ebene handeln.

Die KWG (Kreditwesengesetz oder KWG)

Die KWG einfach als KWG bekannt ist, enthält die wichtigsten Vorschriften, die für Banken und Finanzinstitute. Als Mitglied der Europäischen Union das deutsche Recht umfasst alle EU-Richtlinien mit Bezug auf Bankgeschäfte. Einige dieser Richtlinien sind die Bankenrichtlinie (Richtlinie 2006/48), der Kapitaladäquanz-Richtlinie (Richtlinie 2006/49), die E-Geld-Richtlinie (Richtlinie 2009/110) und die Richtlinie über Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren.
Auch GmbH-Gründungen sind ein probates Mittel, um am Kapitalmarkt in München zu partizipieren. Hierfür muss man eine Satzung beschließen und einen Notar aufsuchen, welcher dann die Gründung als solche durchführt. Hierzu gehört beispielsweise auch die Registeranmeldung bei dem zuständigen Registergericht in München.
Das deutsche Bankengesetz besagt, was die Anforderungen und Pflichten der Banken und Finanzinstitute sind, das Kapital ein Unternehmen, um zeichnen möchten, müssen eine Finanzinstitute zu werden.

Die deutsche KWG gilt für alle in- und ausländischen Banken und Finanzinstituten. Banken und Finanzinstitute, die einen Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) Lizenz und Banken aus EU-Mitgliedsstaaten halten sich aus der EU-Pass Regel profitieren.

Wie sind finance und banking verbunden?
Der EU-Pass Regel besagt, dass Banken und Finanzinstitute nicht über eine Lizenz von der BaFin erteilt wird, erforderlich, aber sie können die Lizenz von ihren Heimat staatlichen Behörden gewährt verwenden.

Die KWG setzt auch den regulatorischen Rahmen für die Aufsichtsbehörden, wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bundes Finanzdienstleistungsaufsicht oder BaFin) und der Deutschen Bundesbank (Deutsche Bundesbank).

Finanzbehörden in Deutschland

Banken und Finanzinstitute, sondern auch ihre Bankgeschäfte von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht überwacht, kurz als BaFin und der Deutschen Bundesbank bekannt, hauptsächlich als Bundesbank bekannt. Die BaFin hat die Befugnis, Banklizenzen zu erteilen und Verwaltungsentscheidungen treffen, während Bundesbank zuständig ist, mit dem Empfang und alle Daten zu analysieren Banken vorlegen. Die beiden Institutionen zusammenarbeiten, aber die Entscheidungsfaktor liegt bei der BaFin.

Die BaFin ist auch verantwortlich mit Versicherungen und Kapitalmärkte in Deutschland zu überwachen.

Die BaFin reguliert auch das Gesellschaftsrecht
Die BaFin hat zwei Büros, eines in Bonn und ein weiteres in Frankfurt und ist mit dem Bundesministerium für Finanzen in Deutschland untergeordnet. So muss sich ein Rechtsanwalt Gesellschaftsrecht in München genauso daran halten wie ein Anwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin oder Hamburg.

Bundesbank mit Sitz in Frankfurt und hat acht Regionalbüros (Hauptverwaltungen) in Berlin, Hamburg, Hannover, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt, München und Stuttgart.
Angrenzend Bankenregulierung in Deutschland

Fazit und Zusammenfassung:

Um die deutschen KWG gibt es andere Regelungen zu vervollständigen, die deutschen Banken und Finanzinstitute.
Unter diesen sind die wichtigsten:

– Das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz), die überwacht und Umsetzung von EU-Richtlinien in das Zahlungssystem in Deutschland;
– Das Investmentgesetz (InvG), die Wertpapierdienstleistungen in Deutschland betreut;
– Dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), die mit Wertpapierdienstleistungen und die Finanzinstrumente beschäftigt verwendet, um diese Dienstleistungen zu erbringen;

Diese Gesetze werden von der Solvabilitätsverordnung abgeschlossen (SolvV), der Liquiditätsverordnung (LiqV) und der Verordnung über Großkredite und Darlehen in Höhe von 1,5 Millionen EUR (GroMiKV).

 Posted by at 2:18 pm

Sorry, the comment form is closed at this time.